Angebote zu "Burn" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

Stressproblemen einen Schritt voraus - Pseudose...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im neuen Jahrtausend ist der Stress die Krankheitsursache Nr.1. In der Prävention aller gesundheitlichen Stressphänomene muss an oberster Stelle eine Bewusstseinserweiterung stehen. Bewusstsein für Stressauslöser und Stressauflöser. Zu diesem Zweck eignet sich am besten ein interaktives Buch wie das vorliegende, mit einer multimedialen Aufarbeitung aller essentiellen Schritte. Dieser Aufgabe kommt die neue Art des Lesens sehr entgegen - interaktiv und multimedial, das interaktive Buch In einem interaktiven Buch kann man lesen wie in einem Buch, hat aber auch die Möglichkeit sich Vorträge als Video anzusehen bzw. Seminare und Meditationen anzuhören. In diesem Arbeitsbuch zur Burn-Out Prophylaxe finden Sie dazu folgende Themen multimedial aufgearbeitet: Vorträge zum Thema: Burn-Out aktiv vorbeugen; Depression - eine Entzündung im Gehirn Seminare zur Selbsterfahrung: Was stresst mich? Welcher Stresstyp bin ich? Wovor habe ich Angst, was macht mir Sorgen? Warum bin ich unzufrieden? Fragebögen zur Typenbestimmung: Stressbelastungen; Bestimmung des Stresstyps; Bestimmung des Burn-Out Typs Meditationen zur raschen Regeneration: Achtsamkeitsmeditation; Selbstvergebung; Kurzentspannung am Meer; Veränderung. Und viele Tipps zur Bewusstseinsveränderung, wie auch der raschen Stressreduktion. Jede Zeit hat ihre Probleme und in der Folge daraus ihre Krankheiten. War es im 18. Jahrhundert die fehlende Hygiene bei wachsender Bevölkerungsdichte die Seuchen ausbrechen hat lassen, so war es im letzten Jahrhundert ein zu viel an Kalorien, Nikotin, Alkohol und Umweltbelastungen die zu einem massiven Anstieg unserer Zivilisationskrankheiten wie Alzheimer, Diabetes Krebs und Co. geführt haben. Stress ist allgegenwärtig - meist der belastende. Die Steigerung davon - der Dauerstress - und die langjährige Konsequenz davon - das Burn-Out - sind zu einem Massenphänomen (einer neuen Seuche) geworden. Es betrifft nicht mehr nur Manager und Ärzte, die eine 60-Stunden Arbeitswoche haben, sondern vermehrt auch Personen aus dem pädagogischen bzw. sozialen Bereich. Auch immer mehr überforderte Eltern zeigen Anzeichen für das körperliche bzw. geistige Ausbrennen. Stress hat sich evolutionär aus einem Überlebenstrieb in Notsituationen entwickelt. Das heißt unter Stress konnten und können wir mehr als 100% Leistung bringen und damit (lebensbedrohliche) Situationen erfolgreich meistern. Jeder Überspannung des Bogens, sollte auch eine Entspannung folgen. Fangen Sie JETZT an! Genetiker und geprüfter Präventologe® Seit 2000 in der molekularen Diagnostik (Analyse der Erbsubstanz) tätig. Von 2005-2011 Laborleiter an den Salzburger Landeskliniken im Bereich der Onkologie. Fokus: Leukämie und Lymphomdiagnostik Mehrjähriger Gruppenleiter in der Krebsforschung Seit März 2008 geprüfter Präventologe®. Seit Juli 2008 Vorstandsvorsitzender des Berufsverbandes Österreichischer Präventologen® www.diepraeventologen.at Seit Juli 2011 selbstständiger Präventologe®. www.jetzt-vorbeugen.at Seit 2012 Konzept Gesundheit 2.0 mit der Präventionsmanagerin Gabi Boborowski www.gesundheit20.com

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
CFS/CFIDS/ME - Chronisches Erschöpfungs-Syndrom...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Chronische Erschöpfungs-Syndrom (früher chron. Müdigkeits-Syndrom) [CFS = Chronic Fatigue Syndrome] - man kann es als Stief- oder Halbbruder! des weltweit in aller Munde stehenden Burn-Out-Syndroms (BOS) bezeichnen - fristet in der Medizin, zumal der wissenschaftlichen (Schul-)Medizin noch immer ein regelrechtes Schattendasein mit weitgehend fehlender Akzeptanz und vielmals auch mangelndem (Fach-)Wissen. Fakt ist: CFS war bei und in Insidern - insbesondere Ganzheitsmedizinern - schon bekannt und als Krankheit anerkannt, als die Krankheit in der wissenschaftlichen Medizin noch - wenn überhaupt - v.a. in die Psycho-Ecke platziert worden war (und leider auch noch immer wird!). Fakt ist ferner: Zwischen Burnout und sonstigen Fatigue-Syndromen (z.B. bei Krebskrankheiten & Leukämien, Multipler Sklerose, Tuberkulose) und CFS finden sich ähnliche Beschwerdebilder & Krankheitsverläufe, aber nur ähnliche. Steht bei Burnout z.B. die psychische Dekompensation an oberster negativer Rangstelle, so herrscht beim CFS die physische Erschöpfung zuerst vor; im Vollbild aller Fatigue-Erkrankungen sind aber aller Ebenen des Menschlichen Organismus unisono betroffen. Fakt ist aber auch: Wie ein Burnout, so muss eine jede Erkrankung an CFS individuell (personalisiert) und ganzheitlich behandelt werden und im besten Falle mit einem multi-modalen Konzept aus schulmedizinischen und naturheilkundlichen Möglichkeiten. Kurzum: ganzheitlich! Dr. med. Hanspeter Hemgesberg geboren 1942 in Saarbrücken. Abitur über den 2. Bildungsweg; danach Studium der Human-Medizin und außerdem einige Semester Biochemie. Medizinisches Staatsexamen und Promotion zum Dr. med. an der Universität des Saarlandes (Homburg/Saar). Breite Ausbildung in Klinik und Praxis. Weiterbildung in Allgemeinmedizin, Immunologie, Psychosomatischer Medizin, Neurologie, Naturheilverfahren & Homöopathie und Ernährungsmedizin.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.02.2018
Zum Angebot