Angebote zu "Krankheiten" (17 Treffer)

Muxan Creme
€ 6.99 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 349.50 / 100 g)

Anwendungsgebiet von Muxan Creme (Packungsgröße: 2 g)Das Präparat enthält einen antiviralen Wirkstoff. Das Arzneimittel ist eine Creme, die zur Behandlung von wiederkehrendem Lippenherpes (Fieberbläschen) im Frühstadium bei Erwachsenen und Jugendlichen (über 12 Jahren) angewendet wird.Um wirksam zu sein, muss die Behandlung mit dem Präparat in der Frühphase eines Fieberbläschens begonnen werden. Das bedeutet, bevor die Bläschen erscheinen.Beginnen Sie mit der Anwendung, sobald Sie irgendeines der Symptome eines Fieberbläschens, wie Rötung, Juckreiz, Schmerz, Kribbeln oder Stechen bekommen. Fahren Sie mit der Behandlung bis zur Heilung des Fieberbläschens, in der Regel 4 - 6 Tage, fort.Der Auslöser von Lippenherpes ist eine Infektion mit dem Herpes Simplex Virus. Die Infektion kann bei einer Schwächung des Immunsystems, bei Stress oder während der Menstruation ausbrechen. Der Virus verursacht Bläschen oder Wunden, hauptsächlich auf den Lippen.Wirkungsweise von Muxan Creme (Packungsgröße: 2 g)Muxan Creme (Packungsgröße: 2 g) mit der patentierten Wirkformel bietet schnelle Hilfe bei Lippenherpes. Der Wirkstoff Docosanol schirmt die gesunden Hautzellen ab, die Herpesviren können somit nicht mehr eindringen und sich weiter vermehren. Hierdurch wird die Heildauer des Lippenherpes verkürzt und unangenehme Symptome des Lippenherpes gelindert. Muxan Creme (Packungsgröße: 2 g) wirkt am besten, wenn es unmittelbar bei den ersten Anzeichen für Lippenherpes angewendet wird. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg n-DocosanolParaffin, dickflüssig Hilfstoff (+)50 mg Propylenglycol Hilfstoff (+)Saccharose stearat Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Benzyl alkohol Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Docosan-1-ol oder einen der sonstigen Bestandteile der Creme reagieren.DosierungErwachsene und Jugendliche über 12 Jahre: Beginnen Sie die Behandlung sobald Sie die ersten Symptome oder Anzeichen eines Lippenherpes, z. B. Jucken, Stechen, Brennen oder Kribbeln der betroffenen Stelle bemerken.Tragen Sie einen dünnen Film 5-mal täglich (ungefähr alle 3 Stunden während des Wachseins) sorgfältig auf das komplette Fieberbläschen auftragen. Dauer der AnwendungFühren Sie die Behandlung bis zur vollständigen Heilung, normalerweise 4 - 6 Tage, fort.Wenn Sie nach 10 Tagen keine Besserung bemerken, müssen Sie die Behandlung abbrechen und Ihren Arzt aufsuchen. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenEs sollte kein ernsthaftes Problem auftreten, wenn Sie eine größere Menge der Creme auf Ihre Haut aufgetragen haben. Es ist keine besondere Behandlung notwendig. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenn Sie die Anwendung vergessen haben, tragen Sie es auf, sobald es Ihnen wieder einfällt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen sie Ihren Apotheker.EinnahmeWaschen Sie Ihre Hände gründlich vor und nach der Behandlung, um eine Ausbreitung der Infektion zu vermeiden.Tragen Sie einen dünnen Film 5-mal täglich (ungefähr alle 3 Stunden während des Wachseins) sorgfältig auf das komplette Fieberbläschen auf.Verwenden Sie Ihre Fingerspitze oder bevorzugt ein Wattestäbchen und vermeiden Sie es die Tubenöffnung zu berühren, nachdem Sie das Fieberbläschen berührt haben.Denken Sie daran, dass die Creme Ihr Arzneimittel ist. Wenn Sie die Tube jemand anderem ausleihen, riskieren Sie die Übertragung der Infektion auf andere. PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichDas Arzneimittel ist nur zur Anwendung auf der Haut bestimmt. Vermeiden Sie es, die Creme in oder in die Nähe Ihres Auges zu bekommen, da dies Reizungen hervorrufen kann. Falls Sie aus Versehen Creme in Ihre Augen bekommen, spülen Sie diese gründlich mit reichlich Wasser aus.Verwenden Sie dieses Produkt nicht, wenn Ihnen gesagt worden ist, dass Sie ein geschwächtes Immunsystem haben (wenn Ihnen bekannt ist, dass die Leistungsfähigkeit Ihres Immunsystems Infektionskrankheiten zu bekämpfen vermindert ist, z. B. bei einer schweren Krankheit, wie Leukämie oder AIDS oder wenn Sie eine Organtransplantation hatten). Wenn Sie ein geschwächtes Immunsystem haben und ein Fieberbläschen bekommen, sollten Sie bitte sofort Ihren Arzt zu Rate ziehen.Verwenden Sie die Creme nicht, wenn die Fieberblase bereits das Aussehen einer Blase oder eines Geschwürs hat.KinderKinder unter 12 Jahren dürfen das Präparat nicht anwenden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Echinacea Quarz Comp Augentropfen
€ 17.99 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 119.93 / 100 ml)

Anwendungsgebiet von Echinacea Quarz Comp Augentropfen (Packungsgröße: 30X0.5 ml)Anthroposophisches Arzneimittel bei superinfizierten, allergischen BindehautentzündungenAnwendungsgebietegemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.Dazu gehören:Superinfektionen bei allergischen Bindehautentzündungen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50 mg Argentum metallicum aquosum (hom./anthr.)Argentum metallicum (hom./anthr.)50 mg Atropa belladonna ex herba ferm 33a (hom./anthr.)50 mg Echinacea pallida e planta tota ferm 33c (hom./anthr.)50 mg Quarz aquosum (hom./anthr.)50 mg Rosae aetheroleum (hom./anthr.)Echinacea/Quarz comp. (hom./anthr.)GegenanzeigenGegenanzeigen:Das Arzneimittel soll nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder gegen andere Korbblütler.Aus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. leukämieähnlichen Erkrankungen, entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektionen, chronischen Viruserkrankungen und anderen Autoimmunerkrankungen.DosierungDosierung und Art der Anwendung:Soweit nicht anders verordnet, 1- bis 2-mal täglich bis stündlich 1 Tropfen in den Bindehautsack einträufeln. Dauer der Anwendung:Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 2 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.EinnahmeSoweit nicht anders verordnet, 1- bis 2-mal täglich bis stündlich 1 Tropfen in den Bindehautsack einträufeln.PatientenhinweiseVorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:Die Anwendung des Arzneimittels bei Augenentzündungen sollte nicht ohne augenärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt diesbezüglich verordnete Arzneimittel.SchwangerschaftWie alle Arzneimittel sollten das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Echinacea Quarz Comp Augentropfen (Packungsgröße: 30X0.5 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 11, 2018
Zum Angebot
Echinacea Quarz Comp Augentropfen
€ 5.90 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 236.00 / 100 ml)

Anwendungsgebiet von Echinacea Quarz Comp Augentropfen (Packungsgröße: 5X0.5 ml)Anthroposophisches Arzneimittel bei superinfizierten, allergischen BindehautentzündungenAnwendungsgebietegemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.Dazu gehören:Superinfektionen bei allergischen Bindehautentzündungen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50 mg Argentum metallicum aquosum (hom./anthr.)Argentum metallicum (hom./anthr.)50 mg Atropa belladonna ex herba ferm 33a (hom./anthr.)50 mg Echinacea pallida e planta tota ferm 33c (hom./anthr.)50 mg Quarz aquosum (hom./anthr.)50 mg Rosae aetheroleum (hom./anthr.)Echinacea/Quarz comp. (hom./anthr.)GegenanzeigenGegenanzeigen:Das Arzneimittel soll nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder gegen andere Korbblütler.Aus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. leukämieähnlichen Erkrankungen, entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektionen, chronischen Viruserkrankungen und anderen Autoimmunerkrankungen.DosierungDosierung und Art der Anwendung:Soweit nicht anders verordnet, 1- bis 2-mal täglich bis stündlich 1 Tropfen in den Bindehautsack einträufeln. Dauer der Anwendung:Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 2 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.EinnahmeSoweit nicht anders verordnet, 1- bis 2-mal täglich bis stündlich 1 Tropfen in den Bindehautsack einträufeln.PatientenhinweiseVorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:Die Anwendung des Arzneimittels bei Augenentzündungen sollte nicht ohne augenärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt diesbezüglich verordnete Arzneimittel.SchwangerschaftWie alle Arzneimittel sollten das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Echinacea Quarz Comp Augentropfen (Packungsgröße: 5X0.5 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Infi-Lachesis-Injektion N
€ 16.72
Angebot
€ 13.79 *
zzgl. € 2.90 Versand
(€ 137.90 / 100 ml)

Homöopathisches Arzneimittel Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,0 ml enthält (arzneilich wirksame Bestandteile): Lachesis mutus Dil. D8 0,01 ml Acidum formicicum Dil. D8 0,16 ml Arnica montana Dil. D6 0,01 ml Echinacea Dil. D1 0,01 ml Formica rufa Dil. D4 0,02 ml Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung des Arzneimittels fortdauernden Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Gegenanzeigen sind Krankheiten oder Umstände, bei denen bestimmte Arzneimittel nicht oder nur nach sorgfältiger Prüfung durch den Arzt angewendet werden dürfen. Gegenanzeigen: Wann dürfen Sie Lachesis Injektion nicht anwenden? Infi-Lachesis-Injektion N ist bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe, z.B. Echinacea (Sonnenhut), oder gegen Korbblütler sowie gegen Formica rufa (Rote Waldameise) nicht anzuwenden. Nicht anwenden bei Diabetes mellitus. Aus grundsätzlichen Überlegungen darf Infi-Lachesis-Injektion N nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. leukämieähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten? Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Infi-Lachesis-Injektion N in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Was ist bei Kindern zu berücksichtigen? Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Wechselwirkungen: Für Infi-Lachesis-Injektion N sind keine Wechselwirkungen bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Parenteral 1 ml Injektionslösung täglich bis 1-mal wöchentlich intramuskulär oder intravenös injizieren. Infi-Lachesis-Injektion N sollte ohne medizinischen Rat nicht länger als 3 Wochen angewendet werden. Nebenwirkungen: Arzneimittel können neben den erwünschten Hauptwirkungen auch unerwünschte Wirkungen, sogenannte Nebenwirkungen, haben. In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echinacea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fällen ist das Arzneimittel abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels: Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf der Ampulle und der Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Arzneimittel sorgfältig und für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
Infi-Eupatorium-Injektion N
€ 17.47
Angebot
€ 12.64 *
zzgl. € 2.90 Versand
(€ 126.40 / 100 ml)

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,0 ml enthält (arzneilich wirksame Bestandteile): Eupatorium perfoliatum Dil. D4 0,03 ml Aconitum napellus Dil. D4 0,03 ml Echinacea Dil. D2 0,06 ml Eucalyptus globulus Dil. D6 0,03 ml Ferrum phosphoricum Dil. D8 0,03 ml Formica rufa Dil. D8 0,03 ml Lachesis mutus Dil. D8 0,03 ml Mercurius solubilis Hahnemanni Dil. D12 0,03 ml Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Gegenanzeigen: Gegenanzeigen sind Krankheiten oder Umstände, bei denen bestimmte Arzneimittel nicht oder nur nach sorgfältiger Prüfung durch den Arzt oder Heilpraktiker angewendet werden dürfen. Wann dürfen Sie Infi-Eupatorium-Injektion N nicht anwenden? Infi-Eupatorium-Injektion N darf nicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe, z.B. Echinacea (Sonnenhut), oder gegen Korbblütler angewendet werden. Nicht anwenden bei Diabetes mellitus. Aus grundsätzlichen Überlegungen darf Infi-Eupatorium-Injektion N nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. leukämieähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen. Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten? Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Infi-Eupatorium-Injektion N in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Wechselwirkungen: Für Infi-Eupatorium-Injektion N sind keine Wechselwirkungen bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt. Warnhinweise: Was ist bei Kindern zu berücksichtigen? Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 nicht angewendet werden. Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Parenteral 1 ml Injektionslösung täglich bis 1-mal wöchentlich intracutan, subcutan, intramuskulär oder intravenös injizieren. Infi-Eupatorium-Injektion N sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Wochen angewendet werden. Nebenwirkungen: Arzneimittel können neben den erwünschten Hauptwirkungen auch unerwünschte Wirkungen, sogenannte Nebenwirkungen, haben. In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echinacea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fällen ist das Arzneimittel abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen. Nach Anwendung kann außerdem verstärkt Speichelfluss auftreten, das Mittel ist dann ebenfalls abzusetzen. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels: Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf der Ampulle und der Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte. Bei Fieber über 39° C sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Arzneimittel sorgfältig und für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
Echinacin® Liquidum Madaus
€ 19.55
Angebot
€ 13.98 *
zzgl. € 2.90 Versand
(€ 13.98 / 100 ml)

Gegen Erkältung gewachsen. Echinacin – Das Original zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkraft mit entzündungshemmender Wirkung pflanzliches Präparat aus der Heilpflanze Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut) Einnahme bei ersten Anzeichen von Erkältungen, bei bestehenden Infekten und zum Schutz vor wiederkehrenden Infektionen Gerade zur Erkältungszeit erwischt es fast jeden – helfen Sie deshalb Ihrem geschwächten Immunsystem! Mit den Präparaten aus der Echinacin-Produktfamilie von Madaus machen Sie Ihr Immunsystem stark gegen Krankheiten und Ihren Körper abwehrbereit. Echinacin, hergestellt aus dem frischen Presssaft, der aus den zur Blütezeit geernteten oberirdischen Teilen von Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut) gewonnen wird, unterstützt das körpereigene Immunsystem auf natürliche Art. Auf diese Weise wird mehr als nur das reine Abklingen von Krankheitssymptomen erreicht, da zusätzlich de Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt werden. So können auch die Widerstandskräfte gegenüber erneuten Infektionen gesteigert werden. Durch die unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Darreichungsformen kann Echinacin Madaus je nach Krankheitsbild und Bedarf individuell eingesetzt werden. Anwendungsgebiete Zur unterstützenden Behandlung von wiederkehrenden (rezidivierenden) Infekten im Bereich der Atemwege und der ableitenden Harnwege. In der Gebrauchsinformation wird der Patient auf folgendes hingewiesen: Zur Anwendung bei Atemwegsinfekten bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zur Anwendung bei Harnwegsinfekten bei Blut im Urin, bei Fieber, bei Anhalten der Beschwerden über 5 Tage sollte ein Arzt aufgesucht werden. Art und Dauer der Anwendung Kinder zwischen 4 und 6 Jahren nehmen 3mal täglich 1,25 ml Echinacin® Liquidum Madaus ein. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren nehmen 3mal täglich 2 ml Echinacin® Liquidum Madaus ein. Erwachsene und Kinder über 12 Jahre nehmen 3 mal täglich 2,5 ml Echinacin® Liquidum Madaus ein. 2,5 ml Echinacin® Liquidum Madaus entsprechen 2 ml Presssaft. Tropfen in Flüssigkeit einnehmen. Das Arzneimittel soll ohne Unterbrechung nicht länger als 2 Wochen eingenommen werden. Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen Echinaceae purpureae herba (Purpursonnenhutkraut) oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels oder gegen Korbblütler. Aus grundsätzlichen Erwägungen nicht anwenden bei progredienten Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw, Leukämie-ähnlichen Erkrankungen, Kollagenosen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektionen, chronischen Viruserkrankungen und Autoimmunerkrankungen. Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Echinacin® Liquidum Madaus nicht eingenommen werden von Kindern unter 4 Jahren. Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung Zur Anwendung dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Das Arzneimittel enthält 22 Vol.-% Alkohol. Echinacin® Liquidum Madaus enthält keine Konservierungsstoffe. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Für Zubereitungen aus Echinaceae purpureae herba (Purpursonnenhutkraut) sind bisher keine Intoxikationen bekannt. Möglicherweise treten die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. In der Gebrauchsinformation wird der Patient auf folgendes hingewiesen: Beim Auftreten von Nebenwirkungen benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Schwangerschaft und Stillzeit Zur Anwendung dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Nebenwirkungen Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, sehr selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In der Gebrauchsinformation wird der Patient darauf hingewiesen, beim Auftreten von Nebenwirkungen das Arzneimittel abzusetzen und den Arzt aufzusuchen.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
Traumeel S Tabletten
€ 8.29 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 50 stk)Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen.Wirkungsweise von Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 50 stk)In der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip. Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Indiziert ein Stoff, eine Pflanze, ein Mineral etc. in hoher Dosis ein bestimmtes Krankheitsbild, so wirkt genau dieses auslösende Agenz bei einem vergleichbaren Krankheitsbild in homöopatischer Verdünnung regulierend auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft damit die Beschwerden zu überwinden. Behandelt werden nicht einfach nur die Symptome einer Krankheit sondern der Mensch in seiner Gesamtheit. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten75 mg Atropa belladonna (hom./anthr.)30 mg Aconitum napellus (hom./anthr.)30 mg Hepar sulfuris (hom./anthr.)30 mg Mercurius solubilis Hahnemanni (hom./anthr.)24 mg Chamomilla recutita (hom./anthr.)24 mg Symphytum (hom./anthr.)15 mg Achillea millefolium (hom./anthr.)15 mg Arnica montana (hom./anthr.)15 mg Calendula officinalis (hom./anthr.)15 mg Hamamelis virginiana (hom./anthr.)6 mg Bellis perennis (hom./anthr.)6 mg Echinacea angustifolia (hom./anthr.)6 mg Echinacea purpurea (hom./anthr.)3 mg Hypericum perforatum (hom./anthr.)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)GegenanzeigenAus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen Autoimmunerkrankungen. Das Präparat ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Achillea millefolium (Schafgarbe), Matricaria recutita (Kamille), Calendula officinalis (Ringelblume), Bellis perennis (Gänseblümchen), Echinacea (Sonnenhut), Arnica montana (Bergwohlverleih) oder andere Korbblütler nicht anzuwenden.DosierungSoweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Dauer der Behandlung:Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.EinnahmeTablette im Mund zergehen lassen.PatientenhinweiseArzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren!SchwangerschaftWie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 50 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 17, 2018
Zum Angebot
Traumeel S Tabletten
€ 28.59 *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 250 stk)Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen.Wirkungsweise von Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 250 stk)In der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip. Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Indiziert ein Stoff, eine Pflanze, ein Mineral etc. in hoher Dosis ein bestimmtes Krankheitsbild, so wirkt genau dieses auslösende Agenz bei einem vergleichbaren Krankheitsbild in homöopatischer Verdünnung regulierend auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft damit die Beschwerden zu überwinden. Behandelt werden nicht einfach nur die Symptome einer Krankheit sondern der Mensch in seiner Gesamtheit. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten75 mg Atropa belladonna (hom./anthr.)30 mg Aconitum napellus (hom./anthr.)30 mg Hepar sulfuris (hom./anthr.)30 mg Mercurius solubilis Hahnemanni (hom./anthr.)24 mg Chamomilla recutita (hom./anthr.)24 mg Symphytum (hom./anthr.)15 mg Achillea millefolium (hom./anthr.)15 mg Arnica montana (hom./anthr.)15 mg Calendula officinalis (hom./anthr.)15 mg Hamamelis virginiana (hom./anthr.)6 mg Bellis perennis (hom./anthr.)6 mg Echinacea angustifolia (hom./anthr.)6 mg Echinacea purpurea (hom./anthr.)3 mg Hypericum perforatum (hom./anthr.)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)GegenanzeigenAus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen Autoimmunerkrankungen. Das Präparat ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Achillea millefolium (Schafgarbe), Matricaria recutita (Kamille), Calendula officinalis (Ringelblume), Bellis perennis (Gänseblümchen), Echinacea (Sonnenhut), Arnica montana (Bergwohlverleih) oder andere Korbblütler nicht anzuwenden.DosierungSoweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Dauer der Behandlung:Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.EinnahmeTablette im Mund zergehen lassen.PatientenhinweiseArzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren!SchwangerschaftWie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 250 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Traumeel S Tabletten
€ 54.99 *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 2X250 stk)Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen.Wirkungsweise von Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 2X250 stk)In der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip. Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Indiziert ein Stoff, eine Pflanze, ein Mineral etc. in hoher Dosis ein bestimmtes Krankheitsbild, so wirkt genau dieses auslösende Agenz bei einem vergleichbaren Krankheitsbild in homöopatischer Verdünnung regulierend auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft damit die Beschwerden zu überwinden. Behandelt werden nicht einfach nur die Symptome einer Krankheit sondern der Mensch in seiner Gesamtheit. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten75 mg Atropa belladonna (hom./anthr.)30 mg Aconitum napellus (hom./anthr.)30 mg Hepar sulfuris (hom./anthr.)30 mg Mercurius solubilis Hahnemanni (hom./anthr.)24 mg Chamomilla recutita (hom./anthr.)24 mg Symphytum (hom./anthr.)15 mg Achillea millefolium (hom./anthr.)15 mg Arnica montana (hom./anthr.)15 mg Calendula officinalis (hom./anthr.)15 mg Hamamelis virginiana (hom./anthr.)6 mg Bellis perennis (hom./anthr.)6 mg Echinacea angustifolia (hom./anthr.)6 mg Echinacea purpurea (hom./anthr.)3 mg Hypericum perforatum (hom./anthr.)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)GegenanzeigenAus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen Autoimmunerkrankungen. Das Präparat ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Achillea millefolium (Schafgarbe), Matricaria recutita (Kamille), Calendula officinalis (Ringelblume), Bellis perennis (Gänseblümchen), Echinacea (Sonnenhut), Arnica montana (Bergwohlverleih) oder andere Korbblütler nicht anzuwenden.DosierungSoweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Dauer der Behandlung:Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.HinweiseArzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren!Traumeel S Tabletten (Packungsgröße: 2X250 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Traumeel S Tropfen
€ 22.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 22.99 / 100 ml)

Anwendungsgebiet von Traumeel S Tropfen (Packungsgröße: 100 ml)Traumeel S Tropfen (Packungsgröße: 100 ml) ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel und daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Wirkungsweise von Traumeel S Tropfen (Packungsgröße: 100 ml)In der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip. Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Indiziert ein Stoff, eine Pflanze, ein Mineral etc. in hoher Dosis ein bestimmtes Krankheitsbild, so wirkt genau dieses auslösende Agenz bei einem vergleichbaren Krankheitsbild in homöopatischer Verdünnung regulierend auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft damit die Beschwerden zu überwinden. Behandelt werden nicht einfach nur die Symptome einer Krankheit sondern der Mensch in seiner Gesamtheit. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50 mg Achillea millefolium (hom./anthr.)100 mg Aconitum napellus (hom./anthr.)50 mg Arnica montana (hom./anthr.)250 mg Atropa belladonna (hom./anthr.)20 mg Bellis perennis (hom./anthr.)50 mg Calendula officinalis (hom./anthr.)80 mg Chamomilla recutita (hom./anthr.)20 mg Echinacea angustifolia (hom./anthr.)20 mg Echinacea purpurea (hom./anthr.)50 mg Hamamelis virginiana (hom./anthr.)100 mg Hepar sulfuris (hom./anthr.)10 mg Hypericum perforatum (hom./anthr.)100 mg Mercurius solubilis Hahnemanni (hom./anthr.)80 mg Symphytum (hom./anthr.)Ethanol Hilfstoff (+)GegenanzeigenAus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen Autoimmunerkrankungen.Das Präparat ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Achillea millefolium (Schafgarbe), Chamomilla recutita (Kamille), Calendula officinalis (Ringelblume), Bellis perennis (Gänseblümchen), Echinacea (Sonnenhut), Arnica montana (Bergwohlverleih) oder andere Korbblütler nicht anzuwenden.DosierungSoweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 10 Tropfen. Bei Weichteilschwellungen 3-mal täglich 30 Tropfen. Dauer der BehandlungDas Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.EinnahmeTropfen zum EinnehmenPatientenhinweise- Dieses Arzneimittel enthält 35 Vol.-% Alkohol.- Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. - Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. SchwangerschaftWie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Traumeel S Tropfen (Packungsgröße: 100 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 6, 2018
Zum Angebot